Ostseebad Göhren auf Rügen

Größtes Ostseebad der Halbinsel Mönchgut

Das ehemalige Fischer-, Bauern- und Lotsendorf Göhren (abgeleitet vom slawischen Wort gora – Berg) wurde 1165 erstmals urkundlich erwähnt.

Die erhöhte Lage des größten Ostseebades der Halbinsel Mönchgut ermöglicht bei guter Sicht einen fantastischen Blick über die gesamte Ostküste Rügens und meist auch bis zur Insel Usedom.

baederarchitektur villa meeresgruss goehren insel ruegen | Haus Friedrich Göhren
seebruecke ostseebad goehren insel ruegen | Haus Friedrich Göhren

Zwei kilometerlange Strände

Anziehungspunkt sind vor allem die beiden Strände mit einer Gesamtlänge von über sieben Kilometern, die durch das 60 Meter hohe Kap Nordperd voneinander getrennt sind.

Während der Nordstrand mit Breite und feinem Sand lockt, finden Sie am Südstrand mehr Steilküste, viele Steine, Strandgut und andere Schätze.

seebruecke ostseebad goehren insel ruegen | Haus Friedrich Göhren

Göhren ist charmant

Hier kann es Ihnen in den Wintermonaten passieren, dass Sie auf Ihrem Spaziergang keine Menschenseele treffen.

Göhren ist charmant und verzaubert vor allem durch eine ausgewogene Mischung aus Rohr gedeckten kleinen Fischerhäusern und liebevoll restaurierten Bädervillen, die sich sanft betten zwischen Wald, Wasser, Hügeln und Strand.

bernsteinpromenade ostseebad goehren insel ruegen | Haus Friedrich Göhren
halbinsel moenchgut ruegen urlaub an der ostsee | Haus Friedrich Göhren

Halbinsel Mönchgut im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Das Mönchgut gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen.

Die Halbinsel besteht aus mehreren Landzungen, ist zerklüftet von zwei Boddengewässern namens Having und Hagensche Wiek, Nehrungen, Hügeln und Salzwiesen.

halbinsel moenchgut ruegen urlaub an der ostsee | Haus Friedrich Göhren

Geschichte der Halbinsel Mönchgut

Den Namen erhielt die Halbinsel im Mittelalter, als sie zu dem Kloster Eldena bei Greifswald gehörte und sich Zisterziensermönche ansiedelten. Das Kloster trennte seinen Besitz durch den nördlich vom Ostseebad Baabe gelegenen Mönchgraben vom Rest Rügens ab. Bis Ende des 19. Jahrhunderts lebten die Bewohner des Landstrichs hauptsächlich vom Fischfang und der Lotsentätigkeit, das Einkommen wurde zudem durch Landwirtschaft aufgebessert. Heute gibt es nur noch wenige Fischerfamilien.

moritzburg insel ruegen sonnenuntergang bodden | Haus Friedrich Göhren
thiessow goehren ostseebaeder moenchgut ruegen | Haus Friedrich Göhren

Das Mönchguter Land

Die Region lebt vom Tourismus. Zahlreiche Pensionen und kleine Zimmer bieten den Gästen hier Unterkunft.

Das Mönchguter Land ist aufgrund seiner vielfältigen, intakten und damit reizvollen Natur ein gern bereistes Fleckchen Erde.

thiessow goehren ostseebaeder moenchgut ruegen | Haus Friedrich Göhren

Insel Rügen

Die Insel Rügen, geografisch unumstritten Deutschlands größte Insel und subjektiv von vielen Urlaubern zu Deutschlands schönster erkoren, zeigt auf einer Fläche von fast 1000 Quadratkilometern zu jeder Jahreszeit ihre Schokoladenseite: weite Felder und Buchenwälder, Schilfufer und Salzwiesen, feine Sandstrände und Dünen, die Landschaft zerklüftende Nehrungen, mondäne Ostseebäder und verträumte Fischerdörfer – das und vieles mehr ist es, was Rügen so einzigartig in den Augen der Bewohner und Gäste macht.

luftaufnahme kreidefelsen jasmund nationalpark insel ruegen | Haus Friedrich Göhren
jadgschloss granitz auf der insel ruegen | Haus Friedrich Göhren

Geschichte der Insel

Im 7. Jahrhundert wählten die westslawischen Ranen (auch Rujanen) die Insel aus, besiedelten sie und erschufen hier ihr Reich. Immer wieder in der Geschichte der Insel wechselten sich die Herrschaften ab: lange Zeit zu Pommern gehörend, gehörte es abwechselnd zu Dänemark und Schweden, zu letzterem Land bis Anfang des 19. Jahrhunderts. Dann, nach mehreren erfolglosen Versuchen in dieser Zeit, sicherten sich die Preußen das Eiland. Ein Fleckchen Erde mitten in der Ostsee, das Geschichte schreibt und immer schon beliebt war. Und daran hat sich nichts geändert. Die Insel Rügen ist heute Urlaubsziel, steht für Natur, Wasser und Strand, Ruhe und Erholung, Vielfalt und Ursprünglichkeit.

jadgschloss granitz auf der insel ruegen | Haus Friedrich Göhren

Küstenlänge von etwa 570 Kilometern

Mit einer Küstenlänge von etwa 570 Kilometern ist die Insel nicht nur ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer, Planscher und Ruhesuchende, sondern auch für alle Aktiven, zum Beispiel für Wassersportler.

Viele Kitesurfer und Segler erklären die Ostsee und die Boddengewässer schon lange zu ihrem Lieblingsrevier.

klein zicker sonnenuntergang insel ruegen | Haus Friedrich Göhren
rapsfeld insel ruegen aktivurlaub an der ostsee | Haus Friedrich Göhren

Vielfältige und intakte Natur

Was die meisten Gäste aber an der Insel Rügen besonders fasziniert, ist ihre vielfältige und intakte Natur mit dem Nationalpark Jasmund, der 2011 von der UNSECO zum Weltnaturerbe erklärt wurde und dem Bioshärenreservat Südost-Rügen. So wundert es auch nicht, dass sie bei den Rankings schon so oft zum Urlaubsziel Nummer eins der Deutschen gewählt wurde und so mit Bayern und den Nordseeinseln um die Gunst der Urlauber buhlt.

rapsfeld insel ruegen aktivurlaub an der ostsee | Haus Friedrich Göhren

Gastronomie und kulturelle Veranstaltungen

Über die beeindruckende Landschaft und die über 2000 Sonnenstunden im Jahr hinaus, verfügt Rügen über ein gut ausgebautes und ausgewiesenes Radwegenetz, eine über die Inselgrenzen hinaus bekannte Gastronomie und punktet vor allem in der Hochsaison mit zahlreichen, in der Nebensaison mit weniger aber erlesenen kulturellen Veranstaltungen im Theater Putbus, dem Sommertheater und den Ausstellungen am Kap Arkona, Seebrückenfesten, Lesungen, Konzerten, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Blues-Festival u.v.m.

strandpromenade ostseebad binz insel ruegen | Haus Friedrich Göhren
segeln auf der ostsee rund ruegen insel norddeutschland | Haus Friedrich Göhren

Deutschlands größte und schönste Insel

Kurz gesagt: Rügen hat sich in den letzten 20 Jahren in jeder Hinsicht entwickelt – und keiner kommt mehr an ihr vorbei, an Deutschlands größter und schönster Insel!

| Haus Friedrich Göhren